Lesekreis 2019 in der tte-Bücherei

Politische Ökonomien der sozialistischen Staaten seit 1917

jeden Montag 18.00 - 20.00 Uhr
tte-Bücherei in der Alten Feuerwache, Melchiorstr. 3, 50670 Köln (Mannschaftshaus, 2. Stock)

Im 21. Jahrhundert sollten wir nicht vergessen, dass es im vorigen Jahrhundert mehrfach Versuche gab, nicht-kapitalistische Gesellschaften aufzubauen. Leider sind alle gescheitert. In diesem Lesekreis sollen wir uns deshalb mit den Fragen beschäftigen: Welchen Charakter hatten politische Ökonomien der sozialistischen Länder? Welche unterschiedlichen Modelle gab (und gibt) es? Wie reagierten die sozialistischen Staaten seit den 1960er Jahren auf die Krise des klassischen Modells der sowjetischen Planwirtschaft? Wie wurde argumentiert, Planwirtschaft durch Einbeziehung von Marktmechanismen effizienter zu machen? War das überhaupt möglich und welche gesellschaftlichen Folgen hatte dies? In Staaten wie China, Vietnam und Laos konnten Kommunistischen Parteien nach 1989 an der Macht bleiben, unter anderem durch die Einführung von „Marktsozialismus“. Hat sich dadurch jedoch der Kapitalismus durchgesetzt?
Der Lesekreis beginnt mit dem Buch von Marcel van der Linden "Was war die Sowjetunion?" Im Anschluss diskutieren wir das klassische stalinistische Lehrbuch zur Politischen Ökonomie in Auszügen des Dritten Abschnitts Teil B, "Das sozialistische System der Volkswirtschaft". Danach werden KritikerInnen des klassischen Modells behandelt wie AnhängerInnen des „Marktsozialismus“ sowie linkskommunistische Ansätze.
Um weitere Textvorschläge wird gebeten.

Kontakt und Anmeldung: felix.wemheuer@uni-koeln.de


Wasserschaden und Bücherspenden

Leider wurde unsere Bücherei vor einiger Zeit durch eine defekte Heizung unter Wasser gesetzt. Neben anderen Schäden sind dabei auch einige Bücher unbrauchbar geworden, die wir natürlich gern ersetzen möchten.
Da dies durch unsere begrenzten Mittel nicht so schnell zu machen ist, veröffentlichen wir hier eine Liste dieser Bücher:

Sollte jemand eines oder mehrere dieser Bücher besitzen und braucht es vielleicht nicht mehr ("schon dreimal gelesen"), so würden wir uns freuen, wenn es uns gespendet wird. Selbstverständlich stellen wir bei Bedarf Spendenquittungen für das Finanzamt aus.